wandern bei sonnenaufgang grossarltal | © TVB Großarltal
Gratis-Prospekt bestellen...

...und schon jetzt Ihren Wanderurlaub sichern! hier bestellen ›

AUSFLUGSZIELE Großarltal

Sehenswürdigkeiten im Grossarltal

Grossarl

Tourismusverband:
Tel.: +43  64 14/281, Fax 81 93
E-mail: info@grossarltal.info
www.grossarltal.info

Die in Blockbauweise am ursprünglichen Standort aus dem 16. Jhd. erhalten gebliebene Wohnstätte der Bergknappenfamilie Kössler lässt die bescheidenen Lebensverhältnisse der ehemals oft harten Zeiten erahnen. Kochen in der Rauchkuchl, keine beheizten Schlafräume, ein Bett für mehrere Personen, eine spärliche Landwirtschaft, die Gefahr bei der Arbeit im Berg – das war der Alltag der Bergknappen. Heute beherbergt das Heimatmuseum als beliebtes Ausflugsziel beim Wandern im Großarltal eine über 2.000 Stück umfassende Messersammlung (darunter auch der größte „Glagglbock“ der Welt), eine Ausstellung unter dem Motto „Winterholz“ und zahlreiche sehenswerte Exponate aus der Vergangenheit des Tales.

Öffnungszeiten: Juni bis Oktober: Fr 14 – 17 Uhr.
andere Besuchszeiten (ganzjährig) nach Vereinbarung.
Tel.: +43 64 14/300 (Hotel Edelweiss) oder TVB 281
Neu: Jeden Freitag „Kaffee & Bauernkrapfenessen“ und kleiner Bauernmarkt!
(Anmeldung bei Hotel Edelweiss Tel.: 06414/300 erbeten)

erbaut 1769, spätbarocke Saalkirche, einheitliche Rokokoausstattung.

in Au auf ca. halber Strecke zwischen St. Johann und Großarl (Gemeindegrenze), erbaut 1566, hölzernes Torhaus, älteste erhaltene Straßenmautstelle im SalzburgerLand.

Info TVB, Tel.: +43 64 14/281

1991 nach historischen Plänen wiedererrichtet. Daneben befindet sich ein typischer Pongauer Getreidekasten aus dem Eingang des Großarltales, der Anfang der 90er Jahre hierher übersetzt wurde. Denkmäler der Altpfadfinder Europas in Großarl: „Europatisch“, „Himmelsknoten“, „Der Pfadfindergruß“.

Hüttschlag

Tourismusverband:
Tel.: +43 6417 204 od. +43 6414 281
E-mail: info@grossarltal.info
www.grossarltal.info

Auf der Alm – Zwischen Himmel und Erde

Im ehemaligen Talmuseum in der Nationalparkgemeinde Hüttschlag entstand eine neue interaktive in der gesamten Nationalparkregion einzigartige Erlebnisausstellung. Die Beziehung zwischen Mensch und Natur insbesondere die Nutzung der natürlichen Ressourcen im Zuge der Berglandwirtschaft wird thematisiert. Themen sind die Kulturlandschaft, die Almen sowie der Wald im Nationalpark. Ein empfehlenswertes Ausflugsziel beim Wandern im Großarltal.

Öffnungszeiten: Mitte Mai – 26. Oktober täglich 10 – 17 Uhr
andere ÖZ (während der Wintermonate oder zu anderen Tageszeiten) auf Anmeldung
Eintritt: Erwachsene 7,–, Kind 4,– (Für das 1. Kind – alle weiteren Kinder sind gratis)
Tel.: +43 (0) 6417 444

barock, erbaut 1679.

Erlebnisausstellung „Geheimnisse des Bergwaldes“
Diese zeigt die Einzigartigkeit und Vielfalt des Lebensraumes Bergwald, wie man diesen zur Morgendämmerung erlebt. Durch die unterschiedlichen Themen- und Wahrnehmungsebenen wird ein buntes Bild der Charaktere, der Vielfalt und der Besonderheiten des Bergwaldes gezeichnet. Es werden also bewusst verschiedene Sinne wie Sehen, Hören und Begreifen angesprochen. Inhalte und funktionelle Einheiten: Galerie der Bäume des Bergwaldes (Fichte, Zirbe, Lärche, Vogelbeere, Bergahorn), Lebensraum Holz (Ausflug in die Mikrowelt des Holzes), Diorama "Wildtiere des Bergwaldes", Bergwaldquiz.

Öffnungszeiten: Ende Dezember - Anfang November täglich 10 – 17 Uhr
Eintritt: Im Sommer ist die Erlebnisausstellung ein Teil des Rundweges der kostenpflichtigen Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde". Im Winter ist die Erlebnisausstellung kostenlos.

Schaukanzel am Kreealm-Wasserfall, Wanderung zum Wolfau-Wasserfall, Kupfergeist-Rätselwanderung