© raffalt | © raffalt

Wanderurlaub in Salzburg einmal anders

Wandern kann man sportlich, gemächlich, lustig, entspannend, kurz, lang, steil und flach. Die meisten Menschen gehen in die Berge weil es ein perfekter Ausgleich ist. Egal wie man es betreibt, die Natur in Kombination mit Bewegung lässt Gedanken an den Alltag verschwinden und Herz und Seele aufblühen. Auf der Salzburger Sonnenterrasse ist Wandern besonders erholsam. Warum? Das werden wir euch verraten.

Wanderurlaub in Salzburg ist besonders beliebt aufgrund der vielseitigen Landschaftsgegebenheiten. Hügelige Landschaft, kristallklare Seen, üppige Almwiesen und hohe Gipfel. Zudem hat das SalzburgerLand die größte Dichte an Almen von allen österreichischen Bundesländern. Rund 550 urige Hütten haben für Wanderer geöffnet.

Heilsamer Wanderurlaub in Salzburg

Mitten im Herzen des SalzburgerLandes liegt ein Sonnenplateau über dem Salzachtal. Dort herrscht besonders gesundes Heilklima in idyllischer Naturlandschaft. Bereits zu Kaisers Zeiten begaben sich die Menschen in die Natur der Salzburger Sonnenterrasse um das Heilklima zu genießen. Es wurde sogar eine Lungenheilanstalt errichtet. Heute wird die Tradition wiederbelebt und neue Wege der Entspannung gegangen. In die heilsame Naturlandschaft der Salzburger Sonnenterrasse wurden zahlreiche „Oasen der Ruhe“ integriert die man in seinem Wanderurlaub in Salzburger immer wieder aufsuchen kann.

Wanderurlaub in Salzburg mit allen Sinnen erleben

Die „Oasen der Ruhe“ auf der Salzburger Sonnenterrasse wurden zu verschiedenen Themen wie z.B. „Luft“, „Wasser“ oder „Heilklima“ erbaut. So erlebt man Wanderurlaub in Salzburg hautnah und mit allen Sinnen. Angekommen auf einem der Berggipfel wird man von Relaxliegen und Liegestühlen empfangen, auf denen man entspannt das Panorama der Hohen Tauern genießt. Kneippanlagen in der freien Natur beleben den Geist. Ein besonderes Highlight für die Füße ist der Barfußweg. Auf ihm werden der Tastsinn angeregt und Fußreflexzonen massiert.

Heilsame Begegnungen im Wanderurlaub in Salzburg

Zugegeben der Anblick ist etwas fremd, wenn eine Reihe an Menschen gemeinsam mit Lamas durch die Salzburger Bergwelt zieht. Seit jeher wurden die Lamas als Lasttiere verwendet. In Europa werden sie hauptsächlich wegen ihrer Wolle gezüchtet. Diese wird geschoren und verarbeitet. Auf der Salzburger Sonnenterrasse begleiten die liebevollen Wesen die Wanderer auf ihren Touren und nehmen ihnen die Last ab. Wer befürchtet, dass er von den Tieren bespuckt werden könnte, den können wir trösten. Lamas spucken nur wenn sie sich bedroht fühlen und selbst dann sind kaum Menschen das Opfer sondern andere Lamas. Es geht dabei sehr oft um die Frage der Rangordnung. Man muss also keine Spuckattacken befürchten, wenn man sich auf ein Lama-Trekking durch Salzburgs Sonnnenterrasse begibt.

Wer also Wandern einmal anders erleben möchte, der sollte Salzburgs Sonnenterrasse besuchen. Zum Kennenlernen schlagen wir das 3-tägige Package „Wandern zu den Ruheoasen im Heilklima“ vor. Immerhin sind es mittlerweile 8 Ruheoasen die man sich gönnen sollte.

Wir wünschen schon jetzt entspannende Stunden mit allen Sinnen.

Fotonachweis: TVB St. Veit – Schwarzach

Ein Gedanke zu „Wanderurlaub in Salzburg einmal anders“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.