© raffalt | © raffalt

Top 6 Kraftplätze in Filzmoos am Salzburger Almenweg

Filzmoos Kraftplatz

Ist es die Schönheit der Natur, die frische Luft oder die ungewöhnliche Ruhe, die einen Ort zu einem Kraftplatz macht? Man weiß es erst dann, wenn man es selbst spürt. Wer auf der Suche nach neuen Energien ist, der findet an den insgesamt 16 Kraftplätzen in Filzmoos seine innere Balance. Jeder Ort hat seinen eigenen Charme und verzaubert seine Besucher mit positiver Schwingung, Energie und Lebensfreude. Die Top 6 Krafplätze im Überblick.

Kraftort Filzmoos

Auf den ersten Blick ist Filzmoos ein idyllisches Bergdorf im Salzburger Land. Aber in der 1.450-Einwohner-Gemeinde steckt noch viel mehr. Schon seit Jahrhunderten sprechen die Einwohner über energiereiche Schwingungen an bestimmten Orten. Althergebrachte Sagen, Mythen und Überlieferungen prägen das charmante Dörfchen mit dem speziellen Charakter der Landschaften. Die geomantische Messung bestätigt die Intuition des Bergvolks: In Filzmoos wurden 16 Kraftplätze ausgeforscht. Von einzigartigen Naturgebilden über Sakralbauten bis hin zu einer einsamen Bank mit Aussicht auf die Bischofsmütze. Äußerst sensible Menschen können die Schwingungen spüren, alle anderen genießen einfach die landschaftliche Schönheit und schöpfen Kraft aus der Harmonie der Natur. Aber welche Kraftplätze sollte man unbedingt erlebt haben? Die Top-6-Plätze im Überblick.

#1: Der Platz der Liebe

Hochzeitsplatz Filzmoos
Schönes Schauspiel: die Wasserspiegelung

Die Bischofsmütze spiegelt sich im ruhigen Wasser des Bergsees, die Natur ist hier oben noch in Ordnung und die einzigen Geräusche, die man wahrnimmt, stammen von den Tieren.

Die Rede ist vom „Hochzeitsplatz“ am Almsee. Nicht verwunderlich, dass er als offizieller Kraftplatz gemessen wurde.

Die Schwingungen, die hier auf 1.303 Meter Höhe von der Erde erzeugt werden, sind vier Mal so hoch wie die der Menschen, erzählen Experten.

Es ist ein Ort der Liebe, der Herzen und eine Erzählung besagt:Je mehr Liebe der Mensch dem Platz entgegenbringt, desto mehr öffnet er seine ganze Schönheit und Pracht“. Selbst wenn man hier keine Schwingungen wahrnehmen kann, verzaubert der Ort mit seiner einzigartigen Aura.

#2: Der Platz der Dankbarkeit

Platz der Dankbarkeit
Platz zum Verweilen!

Nur einige Meter weiter wartet der nächste energievolle Platz in den Bergen: der Ort der Dankbarkeit.

Etwas unscheinbar sieht man schon von Weitem einen umzäunten Platz mit drei Bänken, einem großen Stein, einem Baum und einem Wassertrog.

Es ist ein Energiezentrum, das mit dem Hochzeitsplatz einher geht. Immerhin sind Dankbarkeit und Liebe die schönsten Energien im Universum, so sagt man.

Und weiters überliefert eine Sage, dass der Wind die Dankbarkeit zur Bischofsmütze tragen kann.

#3: Der Berg mit dem großen Herz

Es ist der markanteste Punkt dieser Gegend und es scheint so, als würde die Bischofsmütze über die umliegenden Orte wachen. Die heilende Ausstrahlung lässt die Energie vervielfachen. Messungen ergaben, dass am Berg die neunfache Schwingung des Menschen herrscht.

Ein Sprichwort besagt: „Je mehr Liebe man dem Felskoloss entgegenbringt, umso mehr positive Kraft überträgt sich auf die Menschen“.  Die Bischofsmütze ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Bergsteiger, vielleicht nicht nur wegen der sensationellen Aussicht, sondern gerade wegen der positiven Energien?

#4: Der Platz der Leichtigkeit

Der Platz der Leichtigkeit
Filmreife Idylle: Filzmoos

Ein Fluss schlängelt sich durch den saftig grünen Almboden, die umliegenden Wälder und die Felswände des Gosaukamms scheinen als würden Sie den Ort beschützen wollen:

Herzlich Willkommen am Kraftplatz Kaserboden.

Wohlfühlen, Abschalten und Klarheit in den Geist bringen: das zeichnet den Kaserboden aus.

Ganz egal, ob man den Fluss langsam entlang schreitet oder das Plätschern beim ruhigen Verweilen genießt – das positive Element Luft ist vorherrschend und verbreitet eine angenehme Atmosphäre.

 #5: Der Platz der Meditation

Ahornbaum Filzmoos
Die Kraft des Ahorns spüren

Zurück im Tal Filzmoos – genauer gesagt beim Bögrainhof – lockt der nächste Kraftplatz: der riesige Ahornbaum. Schon am Weg dorthin kann man das Energiefeld spüren. Je  näher man herantritt, umso mehr Schwingung wird erzeugt.

Das Element Feuer sorgt für die neunfache Energie des Menschen. Die Bank lädt Spaziergänger ein, Platz zu nehmen und den Ausblick auf die Bischofsmütze und der Kirche zu genießen. Nur wenige Meter weiter wartet der magische Sesselkreis. Dreizehn Stühle aus Holz vereinen alle Elemente und verbinden sich in der Mitte des Kreises zu einem Knoten.

Aber warum eigentlich genau dreizehn? „Dreizehn ist eine kraftvolle Zahl, wenn man sich an die Geschichte mit Jesus und den zwölf Jüngern oder an Artus mit seinen 12 Rittern zurückerinnert“, heißt es aus alten Sagen.

#6: Der Jungbrunnen

Kamplbrunn
„Verjüngende“ Wasserquelle

Es ist nicht leicht, den Jungbrunnen in den Bergen zu finden. Die schwarze Tour, die nicht markiert ist, erwandert man am besten mit einem ortskundigen Bergführer.

Wer sich auf den Berg begibt und die Strapazen auf sich nimmt, der wird mit so einiger positiver Energie belohnt.

Trinkt man vom Wasser oder wäscht man sich darin, wird man um mindestens zehn Jahre jünger“, besagt eine althergebrachte Geschichte. Gemeint ist die Quelle in Kamplbrunn. Wer seinen Körper und Geist reinigen möchte, findet hier den perfekten Kraftplatz dafür.

Nicht nur das Wasser an sich, sondern auch das angebrachte Marterl mit dem Filzmooser Kindl verleiht dem Platz die Energie jugendlicher Reinheit.

Noch immer nicht genug von positiven Schwingungen und Energien? In Filzmoos warten 20 weitere Kraftplätze, die auf alle Fälle einen Ausflug Wert sind. Besonders empfehlenswert sind die geführten Wanderungen mit ausgebildeten Kraftplatzbegleiter. Dabei lernen Sie nicht nur etwas über die magische Kraft der Schwingungen, Sie entdecken zusätzlich die schönsten Plätze im Tal und auf den Bergen von Filzmoos. Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.