© raffalt | © raffalt

Safari in Österreich: Den Murmeltieren auf der Spur

Murmeltier füttern bei der Safari

Sie sind klein, pelzig und meist auch scheu – die Murmeltiere. Wer die kleinen Kerlchen hautnah erleben möchte, ist in Österreich – auf der Bachlalm in Filzmoos – richtig. Die eineinhalbstündige Murmeltiersafari ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Murmeltierkolonie auf 1.490 Meter Höhe

Filzmoos Bachlalm Murmeltiere
Im Dialekt werden sie auch „Manggei“ genannt.

Es ist keine herkömmliche Safari in Filzmoos. Denn auf der Bachlalm geht es statt um Großwild um kleine plüschige Murmeltiere – im Dialekt auch „Manggei“ oder „Mankei“ genannt.

Schon seit langem gibt es dort eine ganze Murmeltierkolonie, die in freier Natur lebt und sich im österreichischen Dachsteingebiet auf rund 1.490 Meter Höhe wohl fühlt.

Winterschlaf bis März

Das Alpenmurmeltier ist – wie der Name schon sagt – vor allem in den Alpen ein verbreitetes Nagetier.
Die meiste Zeit verbringen die rund drei Kilo schweren Kerlchen in ihrem Bau unter der Erde. Nach dem Winterschlaf, der im Oktober beginnt, kommen sie im März wieder an die Erd-Oberfläche.

Obwohl sich die Murmeltiere oft sonnen lassen, ziehen sie sich über die Mittagsstunden an heißen Sommertagen in ihre Neste zurück. Die Chance ein „Mankei“ aus der Nähe zu betrachten ist also in den Morgen- und Abendstunden am größten.

Mit Karotten aus dem Bau locken

Das Besondere an den „Mankeis“ in Filzmoos: Obwohl die Alpenmurmeltiere scheu sind, ist die Kolonie bei der Bachlalm an Menschen gewöhnt. Hier kann man die pelzigen Kerlchen aus der Nähe beobachten. Wer ganz viel Geduld und ein wenig Glück mitbringt, der kann sie auch mit Karotten oder Äpfel füttern.

Bachlalm-Natur-Erlebnisweg in Österreich

Filzmoos Erlebnissafari
Murmeltiersafari Bachlalm: ein Erlebnis für die ganze Familie.

Zusätzlich zur Murmeltiersafari lockt auch der Bachlalm-Natur-Erlebnisweg Familien nach Österreich, genauer gesagt nach Filzmoos. Bei einer 1,5 Stunden langen Wanderung erfährt man mehr über andere österreichische Wild- und Almtiere, die Landschaft und den Alpinismus. Der Ausflug nach Filzmoos ist ein Geheimtipp für alle Tierliebhaber.

Wandertouren zur Bachlalm

Von Filzmoos aus ist die Bachlalm über verschiedene Wanderwege erreichbar (Gehzeit rund drei Stunden für eine Strecke). Es führt aber auch ein Wanderbus (bis Abzweigung Bachlalm) und danach ein kostenpflichtiger Shuttlebus auf die Alm auf 1.500 Meter Höhe.  Der Alpengasthof Bachlalm hat von ca. Mitte Mai bis Oktober geöffnet.

 

Kontakt: Frau Astrid Steiner, Tel.: 0664/9130309.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.